Geodätische Kuppel

Standort:  Leuk-Brentjong

Planung: 1973

Ausführung: 1973-1975

Situation
Ausstellungspavillion bei der Satelliten-Bodenstation, Leuk. Ein schrägrunder Platz oberhalb des Betriebsgebäudes mit 30 Meter Durchmesser, dem Mass der grossen Antenne. Grossartige Aussicht ins Rhonetal, hangseitig Lärchen und etwas abseits ein Parkplatz.

Konzept
Eine Hommage an Buckminster Fuller, eine Kuppel aus Dreiecken, bzw. eine abgeschnittene Kugel mit 18,3 Meter Durchmesser und einer Höhe von 12,3 Meter. Im Innern eine aufgehängte Galerie in gegenläufiger Spirale zum Bodengefälle. 

Konstruktion
Selbsttragende Polyesterkonstruktion (Ausführung: Polyester Industriel Pierre Liechti AG, Moutier). 200 Kunststoff-Paneelen isoliert, aus 6 verschieden grossen Dreiecken aus dem Ikosaeder entwickelt. Am Stoss verschraubt und abgedichtet. Plexiglaspyramiden in den Kreuzungspunkten sorgen für einen ‹Sternenhimmel› mit Tageslicht. Dreieckförmige Drehtür mit asymmetrischer Angel für Ein- und Ausgang.

Status
Die Kuppel ist mit einer sehr einfachen, wenig attraktiven Ausstellung bestückt. Die ursprüngliche Ausstellung mit allen Modellen und Satelliten im Massstab 1:1 wurde zerstört. Ebenso die Galerie und die Projektionskuppel.

Weiterführende Informationen zu Buckminster Fuller

 

© Jürg Brühlmann